Winterwanderung 2017

Winterwanderung über Rehberger Grabenhaus zum Rinderstall

Am 26. Februar fuhren 35 Mitglieder und Gäste des Ski-Club-Peine nach Oderbrück. Auf dem Parkplatz am Oderteich begannen wir unsere in diesem Jahr erstmalig angebotene Wanderung durch den noch verschneiten Winterwald.

Über den Rehberger Grabenweg führte uns die von unserem Tourenwart Jürgen Schrader ausgearbeitete Wanderung zunächst zur Wildfütterstation Rehberger Grabenhaus. Je weiter wir in Richtung St. Andreasberg und damit auf die Südseite des Rehberges kamen, desto weniger Schnee lag auf unserem Wanderweg. Hatten wir zu Beginn im Bereich des Oderteiches noch eine geschlossene, griffige Schneelage auf dem Weg, so wurden die schneefreien Flächen jetzt immer umfangreicher. Dem Spaß und der Wanderfreude tat dies jedoch keinen Abbruch.

Vom Rehberger Grabenhaus zum Wegkreuz an der Jordanshöhe war es noch ein kurzes Wegstück, bevor wir uns entlang des Kellwassers und der Oder unserer Einkehr, dem Rinderstall, näherten. Nach ca. 10 km kam die Pause mit einem deftigen Harzer Mittagstisch gerade recht, um uns aufzuwärmen und angemessen zu stärken.

Nach einer guten Stunde Rast bei ausgiebigen Gesprächen und einer wärmenden Heizung brachen wir schließlich zu dem letzten Stück unserer Winderwanderung auf. Vom Rinderstall gingen wir zur Waldmühle. Dieses Teilstück war nur 3,5 km lang, aber wir hatten eine anstrengende Steigung zu bewältigen.

Die Wanderung hat allen Teilnehmern gut gefallen, auch das Wetter war auf den gesamten Weg wie für uns gemacht. Wenig Wind, häufig wärmte uns die Wintersonne. Wir kamen pünktlich zu dem vereinbarten Treffpunkt, wo wir in unseren Bus einsteigen konnten. Als besonderen Service hatte der Fahrer für heißen Kaffee gesorgt, der von uns dankend angenommen wurde. Nach einer ruhigen Fahrt kamen wir gegen 17:30 Uhr wieder in Peine am Schützenplatz an

 

Zurück zur Übersicht