Städtetour 2012

Der Ski-Club-Peine fährt nach Prag

Der Ski-Club hat seine Mitglieder und Gäste zu einer viertägigen Reise nach Prag eingeladen. Optiale Wetterbedingungen ließen sie zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Das abwechslungsreiche Programm vermittelte Eindrücke in die Geschichte der Stadt, die 1230 zur Residenzstadt des Königreichs Böhmen erklärt wurde. Im 14. Jahrhundert wurde sie als Residenzstadt des »Heiligen Böhmischen Reiches« zu einem politisch-kulturellen Zentrum Mitteleuropas. Das Stadtbild ist geprägt von Prachtbauten aus der Romanik und Gotik, über die Renaissance bis zum Barock.

Nach Ankunft am Nachmittag wurden erste Eindrücke von der »Stadt der hundert Türme« gesammelt.

Am zweiten Tag stand eine Führung durch die Altstadt auf dem Plan. Sie führte über den Wenzelsplatz zum Altstädter Ring, wo das alte Rathaus mit der sehenswerten astronomischen Uhr, die Teynkirche, das Judenviertel und andere historische Gebäude besichtigt wurden.

Am dritten Tag brachte der Bus die unternehmungslustige Gruppe auf die andre Seite der Moldau zur Prager Burg. Dort wurden ebenfalls unter kundiger Führung der Veitsdom und das »Goldene Gässchen« besucht. Der Rückweg führte durch den Wallensteingarten über die legendäre »Karlsbrücke«, wo im Vorübergehen bei dem Heiligen »Nepomuk« noch schnell ein Wunsch aufgegeben wurde.

Die Nachmittage standen jeweils zur freien Verfügung, so dass sich bei den wohlverdienten Pausen mit böhmischen Köstlichkeiten und tschechischem Bier ausgiebig gestärkt werden konnte.

Der Höhepunkt der Reise war eine Abend-Schifffahrt auf der Moldau, vorbei an den erleuchteten Prunkbauten der Stadt. Den Abschluss bildeten zwei fantastische Feuerwerke. Die laue Sommernacht ließ alle Strapazen des Tages vergessen.

Ein herzliches Dankeschön geht an Dieter Grube für die Organisation der gelungenen Reise.

 

Zurück zur Übersicht