Ski-Freizeit 2014

Winter-Woche in Ramsau

33 Mitglieder reisten nach Ramsau am Dachstein in Österreich Der Ski-Club-Peine veranstaltete vom 22. Januar bis zu 1. Februar seine Winterfreizeit in einem der großen international bekannten Alpen-Skigebiete. In diesem Jahr führte die Winterreise wieder einmal nach Ramsau am Dachstein in Österreich.

Nach einer reibungslosen Nachtfahrt mit dem Bus erreichte die Reisegruppe am frühen Morgen ihren Zielort. Die umliegenden Berge des Dachsteinmassivs zeigten sich allerdings eher grün-braun als in dem erhofften schnee-weiß. Dafür strahlte die Sonne vom blauen Himmel. Im Langlaufgebiet der Ramsau waren jedoch ausreichend Loipen gespurt, so dass einige Langläufer gleich nach dem üppigen Frühstücksbüfett ihre Skier einfuhren.

Am Abend setzte dann der Schneefall ein und es schneite unaufhörlich bis zum Sonntag. Die Bedingungen für das gesamte 220 Kilometer umfassende, frisch gespurte Loipennetz waren nun optimal. Die Ski-Club-Mitglieder teilten sich in unterschiedliche Leistungsgruppen auf, so konnte der Schwierigkeitsgrad täglich gesteigert werden.

Es wurden täglich Touren bis zu 25 Kilometer unternommen. Zur Rast wurde in die urigsten Berghütten eingekehrt, um die einheimischen Schmankerl zu probieren. Bei hausgemachter Musik und viel Sonne gab es atemberaubende Ausblicke auf das Dachsteinmassiv.

Auch die Winterwanderer kamen auf den zahlreichen Wanderwegen voll auf ihre Kosten. Eine Pferdeschlittenfahrt rundete den Urlaub ab.

Das Rahmenprogramm bot während des gesamten Aufenthaltes reichlich Abwechslung: Spielabende im Bierkeller, Konzertbesuch der Ramsauer Trachtenkapelle, Lichtbildervortrag des Bergführers und Fotografen Herbert Raffalt und ein Steirischer Abend mit Buffet und Akkordeonmusik. Am bunten Abend brachten einige Vereinsmitglieder ihre künstlerische Ader zum Vorschein und trugen so mit Gesang, Sketchen, Gedichten und Instrumenten zu dessen Gelingen bei.

Gudrun Munzel (Pressewartin)

 

Zurück zur Übersicht