Radurlaub 2017

Ski-Club-Peine auf Fahrradtour im Aller- und Wesertal

Die viertägige Fahrradtour des Ski-Club-Peine hatte das Aller- und Wesertal bei Verden zum Ziel, ein Radlerparadies mit herrlichen Radwegen. Es erschließt sich eine naturreiche Landschaft mit vielen Sehenswürdigkeiten und attraktiven Einkehrmöglichkeiten.

Vom Ausgangspunkt Groß Hutbergen wurde der Weser-Fährweg durch die Wesermarsch nach Achim angesteuert. Der Rundkurs führte über Verden mit dem schon von weitem sichtbaren Dom entlang des Schleusenkanals und der Weser zur Rast im Hirtenhaus. Danach führte der Radweg an der Weser zurück zum Hotel.

Am nächsten Tag ging die Strecke über die Aller in das sogenannte Aller-Weser Dreieck entlang des Schleusenkanals, zur Schleusenanlage (wovon es im Verlauf der Weser einige gibt) und zum Wasserkraftwerk Döverden. Nach intensiver Besichtigung führte uns der Weg nach Barme, wo die Weser einen großen Bogen macht ins Restaurant „Weserlust“. Nach ausgiebiger Rast fuhren wir entlang der Weser über Hoya-Wienbergen nach Oiste ins Cafe am Deich und zurück ins Hotel.

Am dritten Tag ging die Tour immer in der Nähe der Aller durch Wiesen und Weiden der ebenen Marschlandschaft und waldreichen Geeststücken zur Rundtour Verden-Rethem. Auch hier kam das Hochwassser an. Die Aller stieg über die Ufer und überschwemmte Wiesen und Äcker. Auch Teile des Radweges standen unter Wasser, was uns zu Umwegen zwang. Unser Ziel war Otersen, wo wir mit Norddeutschlands zweit kleinste Solar-Fähre über die Aller übersetzen wollten. Wegen des Hochwassers standen die Anlegestellen unter Wasser. Deshalb war der Fährbetrieb eingestellt. Nach kurzer Rast im Aller-Cafe führte uns der Weg über Rethem, Hülsen vorbei an zahlreichen alten Gehöften. Die Flußauen in diesem Bereich geht in die Geest über. In Barnstedt hatten wir einen herrlichen Blick über die Allerlandschaft.

Mit diesen Eindrücken kamen wir wieder zurück zum Hotel. Der vierte und letzte Tag begann mit einem Stadtrundgang in Verden, des Rathaus mit seinem Rathausvorplatz, die Jahanneskirche das älteste Backsteingebäude in Norddeutschland. Vorbei an den kleinen historischen Fachwerkhäusern zum 1290-1490 erbauten imposanten Dom zu Verden.

Nach vier herrlichen und ereignisreichen Tagen im Verdenerland fand die Tour ihren Ausklang.

 

Zurück zur Übersicht