Rad-Wochenende 2012

Der Ski-Club-Peine erkundet die Papenburger Moor- und Flusslandschaft

Ein sportliches und interessantes Wochenende vom 21. bis 23. Juli verbrachten 33 Radler des Ski-Club-Peine. An drei Tagen wurde die Moor- und Flusslandschaft um Papenburg herum bei herrlichstem Radwetter erkundet. Deiche und Wiesen, Wallhecken, moorige Naturschutzgebiete und Wasserläufe prägen die Fehnlandschaft. Über 170 Kilometer können Radtouristen an schnurgeraden Moor-Entwässerungskanälen entlang radeln.

Gleich nach der Ankunft in Papenburg am frühen Sonnabend wurden die Fahrräder startklar gemacht. Die erste Tour führte auf der Fehn-Route entlang durch Klostermoor nach Rhauderfehn zum Ida-See. Auf dem Rückweg ging es vorbei an verschiedenen Kanälen und über manche Klappbrücke zum Hotel Engeln in Papenburg.

Am zweiten Tag stand die Tour nach Leer auf dem Programm. Zunächst wurde die Hafenanlage der Meyer-Werft bestaunt, bevor es an der Ems entlang weiterging bis nach Leer. Auf der Sonnenterasse am Hafen konnten sich die Teilnehmer von der ersten Etappe erholen. Hier wurden auch zwei unterwegs verloren gegangene Radler wieder eingesammelt. Der Rückweg führte dann auf der anderen Seite der Ems entlang durch das idyllische Örtchen Weener, vorbei am Yachthafen. Da die Radfahrerbrücke im Hafen der Meyer-Werft wegen Reparaturarbeiten gesperrt war, mussten die Fahrräder in einer Gemeinschaftsaktion über die Treppen der Fußgängerbrücke getragen werden. Nach diesem nicht eingeplanten Hindernis und geradelten sechzig Kilometern erreichten alle zufrieden das Hotel zum wohlverdienten Abendessen.

Am dritten Tag erkundete eine Gruppe die Stadt Papenburg mit Führung auf dem Fahrrad. Die zweite Gruppe radelte an der Ems entlang in südliche Richtung bis zum Herzogsee. Auf dem Rückweg über Dörpen wurde die Transrapidbahn gekreuzt, die demnächst abgerissen wird.

Nach drei erlebnisreichen Tagen traten alle wohlbehalten die Heimreise an. Mit einem dicken Dankeschön an die Organisatoren Jürgen Schrader und Hilde Ramöller fand ein wunderschönes Wochenende seinen harmonischen Ausklang.

 

Zurück zur Übersicht